Mache deinen Verein zukunftsfit! Experteninterview

In diesem Interview haben wir den erfahrenen deutschen Vereinsexperten Daniel Weiß befragt. Es erwartet euch ein sehr abwechslungsreiches Interview vom Sponsoring bis zur Digitalisierung.

Sponsoren finden, Verein digitalisieren & Chancen nutzen

Als ein etwas anderes Blogformat als sonst, haben wir heute ein Interview mit einem Vereinsexperten für euch. Daniel Weiß von DW Sport Consulting ist ein Experte am Gebiet der Vereinsdienstleistungen. Er selbst beschreibt seine Arbeit als Unterstützung, um vor allem Sportvereine zukunftsfit zu machen. Dabei kümmert er sich um Themen wie Changemanagement, Sponsorenakquise und Digitalisierung. Immer in Kombination mit dem Verein selbst, um Know-How in die ehrenamtliche Organisation zu bringen.

Wir von Vereinsplaner schätzen die Zusammenarbeit mit Daniel sehr, weil wir glauben, dass viele Vereine Hilfe beim Prozessmanagement benötigen. Sprich, abseits von einem Tool in Form einer Dienstleistung, die nur wenige durch ihre Erfahrung anbieten können. Ein Verein soll dort Unterstützung bekommen, wo er sie braucht.

In diesem Interview haben wir Daniel praxisrelevante Fragen zum Sponsoren finden, der Zukunft des Vereinswesens und der Digitalisierung als Chance im Verein gestellt. Wir freuen uns mit euch seine Antworten zu teilen.

Daniel, erzähle bitte kurz über deinen Vereinsbackground und was du mit DW Sport Consulting machst?

Ich war selbst 8 Jahre Vorsitzender einer der größten Sportvereine im Allgäu und musste mein Amt aus beruflichen Gründen leider an den Nagel hängen. Das Vereinsgeschäft hat mich aber weiterhin sehr bewegt und so habe ich einige Weiterbildungen gemacht, um diese Erfahrungen mit der DW Sport Consulting an andere Vereine weiterzugeben.

Der Sport hat eine große gesellschaftliche Relevanz und viele Sportvereine bekommen immer größere Probleme (z.B. ehrenamtliche Funktionäre finden, Digitalisierung in den Verein bringen und passenden Sponsorings finden). Hier bin ich der richtige Ansprechpartner, um die Vereine gemeinsam in eine sichere und erfolgreiche Zukunft zu führen.

Auf was kommt es beim Sportsponsoring speziell in der Praxis an?

Die Grundlage ist, dass man eine gute Strategie mit messbaren Zielen sowie ein darauf aufgebautes Konzept hat. Bei der Fülle an Sponsoringanfragen, die Firmen bekommen, wird es mittlerweile immer wichtiger, sich gut vorzubereiten und einen professionellen Eindruck zu hinterlassen. Man muss den „Geldgebern“ einen Gegenwert bieten.

Wie findet man den richtigen Sponsor? Gibt es da soetwas wie eine Best Practise Anleitung?

Eine Best-Practice-Lösung gibt es hier leider nicht. Man sollte professionell mit einer Strategie und einem darauf aufbauenden Konzept vorgehen. Das heißt, was sind die Ziele für das Sponsoring, welche Art von Partnern möchte man im Verein haben (z.B. Möchtet ihr Sponsoren haben, die mit Tabak, Alkohol oder Erotik werben?). Dann sollte man klar definiert haben, welches Sponsoring was kostet, da „willkürliches“ Sponsoring perspektivisch scheitern wird.

Du sprichst von einem guten Konzept. Möchtest du uns eventuell in Stichworten sagen was für dich hier dazu gehört?

Nachfolgend vier sehr wichtige Inhalte, die ein gutes Konzept in einem Verein unbedingt benötigt:

  • Ihr braucht „SMARTE“ Ziele, die ihr mit dem Sponsoring verfolgt
  • Ihr solltet definieren, welche Gegenleistungen Sponsoren erhalten
  • Ihr sollten klare Preisstaffeln festgelegen, aber trotzdem individuell auf den Sponsor eingehen
  • Ihr als Verein solltet festlegen, wo ihr Werbung zulässt (Bande, Trikot, Online, Stadionheft, etc.)

Gibt es finanzielle oder rechtliche Rahmenbedingungen, an die man sich als Verein beim Sponsoring halten muss?

In Deutschland gilt grundsätzlich die Vertragsfreiheit, hier ist Vieles möglich. In meinem Onlinekurs „Sportsponsoring und Kooperationen“ können Vereine alle wichtigen Bausteine eines Vertrages kennenlernen. Zum Beispiel erfahren die Vereine in diesem Kurs, was unter „Ausschließlichkeit“, „Wohlverhalten“ und „persönliche Leistungserbringung“ zu verstehen ist. Bausteine, die oft in Mustervorlagen, die man im Internet findet nicht enthalten sind, jedoch sehr wichtig sein können.

Fit für Sponsorenverträge werden
Weiter zum Onlinekurs

Wo siehst du persönlich die großen Themen, mit denen sich Vereine in den nächsten Jahren befassen müssen/dürfen?

Vereine müssen sich auf jeden Fall mit der digitalen Transformation beschäftigen. Nur so wird es langfristig gelingen erfolgreich zu sein. Die Art der Zusammenarbeit verändert sich, mehr Videocalls, Kollaborations-Tools wie JIRA oder digitale Lösungen, die bei der Vereinsverwaltung und das Training unterstützen. Diese Tools helfen dabei wertvolle Personalressourcen einzusparen, geben den Vereinen neue Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln und helfen Kosten zu sparen. Ein weiterer elementarer Vorteil ist die Steigerung der Effektivität von Trainingseinheiten.

Ein weiteres Thema ist die Nachhaltigkeit, auch auf dieses Thema sollten sich Vereine immer mehr einlassen, das könnte einmal ein USP (Alleinstellungsmerkmal) werden. Vereine sollten künftig auch die Megatrends im Blick haben, da diese eine Gesellschaft nachhaltig verändern. Vereine müssen darauf flexibel reagieren. Der Megatrend Urbanisierung zum Beispiel sorgt dafür, dass ländliche Vereine ggf. Mitglieder und ehrenamtliche Mitarbeiter verlieren, da diese sich in Richtung Metropolen orientieren. Mit digitalen Lösungen können diese räumlichen Gegebenheiten zumindest zum Teil gelöst werden.

Wenn ein Verein sich dafür entscheidet die ersten digitalen Schritte zu gehen, was würdest du ihm empfehlen?

Für die Digitalisierung im Verein braucht es ebenso eine Strategie. Als Verein muss ich wissen, was ich digitalisieren will und vor allem warum ich das möchte? Vor allem steh: Die Digitalisierung muss einen größeren Mehrwert schaffen, als sie Kosten verursacht. Es gibt heute schon einen Dschungel an sehr guten digitalen Lösungen.

Ein Verein kann aber nicht alles zum gleichen Zeitpunkt implementieren. Er muss Schritt für Schritt vorgehen. Für die Entwicklung einer richtigen Strategie und für das Finden der passenden Lösungen bin ich der richtige Ansprechpartner.

In meinem Onlinekurs "Digitale Transformation im Sportverein" erfahren die Vereine zahlreiche wichtige Module, die für die Digitalisierung elementar sind.

Abschließend: Gibt es noch etwas, das du den Lesern persönlich mitgeben möchtest?

Sportvereine haben eine große gesellschaftliche Relevanz. Viele Vereine kämpfen aber mit Problemen und können diese oft aus Ressourcengründen schwer lösen. Es sollte elementar sein, dass sich Vereine immer wieder analysieren und prüfen, ob die Strategie und die Ziele noch zukunftsfähig sind.

Die DW Sport Consulting ist hier ein wichtiger Partner, euch dabei zu unterstützen. Wir schaffen es mit einem externen Blick objektiv die Vereinsentwicklung darzustellen und Lösungen zu entwickeln, die die Vereine für die Zukunft sehr gut aufstellen. Unter www.dw-sport-consulting.com können sich die Vereine ein gutes Bild machen und einen Termin für ein kostenfreies Erstgespräch vereinbaren.

Mobile App und Webanwendung

Mit der kostenlosen Mitgliederapp immer und überall up-to-date sein und zusätzlich als Vorstand von der Webanwendung profitieren. Uns ist es wichtig, die Kommunikation und Organisation auf allen Ebenen bequemer und effizienter zu gestalten.